Berufsorientierung und Ausbildungsplatzvermittlung für Frankfurter Schüler/innen der Abgangsklassen

20. April 2016

Eröffnung der Talent Company in der Heinrich Kraft Schule

Talent_Company.JPG

Nun hat auch die Heinrich-Kraft-Schule als zweite Schule in Frankfurt einen Raum zur Berufsorientierung die sogenannte Talent Company! Unter vielen Vertretern der Schule, Wirtschaft und Politik wurde der Raum am 20.04.2016 feierlich eröffnet. Die Talent Company, so heißt das Projekt der Strahlemann Stiftung wird unter anderem von der Firma Samson AG finanziert. Ziel dieses Raums ist es Brücken zwischen Schule und Wirtschaft zu bauen. Durch Workshops, Vorträge und Job Walls von Unternehmen in der Talent Company soll der Kontakt zwischen ausbildungsplatzsuchenden Schülern und Betrieben gefördert werden. Neben den Angeboten der Unternehmen, können die Schüler jetzt in einer angenehmen Atmosphäre ihre Bewerbungen erstellen, Gespräche mit ihren Beratern zum Übergang Schule- Beruf in der Lounge Ecke führen sowie Vorstellungsgespräche einüben. Neben den Lehrern, werden auch die Mitarbeiter der Gesellschaft für Jugendbeschäftigung e.V. diesen Raum mit ihren Schülern nutzen.

11. März 2016

Jobbörse an der Konrad-Haenisch-Schule

IMG_2443hp.jpg

Am Mittwoch, den 09.03.2016 fand an der Konrad-Haenisch-Schule die Jobbörse statt, die unter anderen von der gjb organisiert wurde. Mehr als 20 Frankfurter Firmen, Unternehmen und Verbände stellten ihre Praktikums- und Ausbildungsmöglichkeiten vor. Zahlreiche Schüler von verschiedenen Frankfurter Schulen nutzten die Gelegenheit sich an den Ständen der Betriebe, der IHK, der Bundeswehr und der Bildungsträger über Berufe und Ausbildungsangebote etc. zu informieren.

Neben dem Berater für die Konrad-Haenisch-Schule des Frankfurter Hauptschulprojekts, Tim Plankenbühler, waren weitere gjb-Mitarbeiter vertreten, welche über andere Projekte der gjb informierten. So wurde zum Beispiel das Programm „Berufliche Integration von Flüchtlingen in Frankfurt-Rhein-Main - BIFF“ vorgestellt und einige Interessenten konnten sich gleich dafür anmelden.

15. Februar 2016

20 Berufsinformationsveranstaltungen (BIV)

Friseur_BIV.jpg

Auch in diesem Schuljahr stehen wieder 20 Berufsinformationsveranstaltungen auf dem Programm des FHP. Hier können sich interessierte Schüler über Ausbildungsberufe in unterschiedlichen Branchen informieren. Die FHP-Berater begleiten dazu die Schüler in Betriebe und Berufsschulen sowie zu den Ausbildungsstätten der Kammern und Innungen, damit sie sich so einen möglichst realistischen Eindruck von Berufsausbildung und Arbeitsleben machen können.

Berufe im Handwerk standen bei der BIV im Bildungs- und Technologiezentrum der HWK im Mittelpunkt. Hier ging es durch die Lehrwerkstätten. Über Berufe im Gesundheitsbereich informierten wir uns an der zuständigen Berufsschule, der Julius-Leber-Schule. Im Bildungszentrum BAU Hessen-Thüringen e. V. wurden die Berufe im Bauhandwerk anschaulich auf den Lehrbaustellen präsentiert. In der Landesfachschule des Friseurhandwerks ging es dann richtig zur Sache. Hier wurden, angeleitet von echten Könnern, die coolsten Frisuren kreiert. Für die Berufe im Hotel- und Gaststättengewerbe waren wir zu Gast im renommierten Steigenberger Frankfurter Hof.

Nach diesen Veranstaltungen sind die Schüler in der Regel motiviert sich zu bewerben. Weitere 14 Veranstaltungen haben bereits bzw. werden in den kommenden Monaten noch stattfinden.

30. Januar 2016

Tag der offenen Tür an der Heinrich-Kraft-Schule

IMG_4034.JPG

Am Samstag, den 30.1.2016 fand an der Heinrich-Kraft-Schule der alljährliche Tag der offenen Tür statt. In der Begrüßung verwies die Schulleiterin Christine Georg auf die unterschiedlichsten Angebote im Haus. Neben Vorführungen der Theatergruppe und der frankfurt music academy gab es in den Mitmachprogrammen ein Fitnessparcour, Ergometertraining, Chemieexperimente und ein Fotostudio. Schüler aus den unterschiedlichsten Jahrgängen stellten ihre Ergebnisse aus der Projektwoche vor und in der Sporthalle konnte man sogar an einem Schnupperunterricht teilnehmen. Alle Programmpunkte wurden durch Informationsstände der schulischen Kooperationspartner abgerundet.

Die Gesellschaft für Jugendbeschäftigung e.V (gjb) stellte ihre Arbeit an der Schule vor: Purevjargal Nyamaa war als Sozialpädagogin für die PuSch Klasse (Praxis und Schule) und Sylvia Walzer als Beraterin für das Projekt „Inklusion-Berufseinstieg für alle“ und das Frankfurt Hauptschulprojekt ansprechbar.

19. November 2015

Partnerunternehmen unterstützen dich – Finde deinen Beruf

PU_Veranstaltung.jpg

An unserer Veranstaltung am 19.11.2015 haben sich vier Partnerunternehmen des Frankfurter Hauptschulprojekts in den Räumlichkeiten der gjb eingefunden. Dachser GmbH & Co. KG, Rothenberger Werkzeuge GmbH, Samson AG Mess- und Regeltechnik und die Elektro Innung waren anwesend und haben die Schüler in halbstündigen Gesprächen über ihre Ausbildungsberufe informiert. Viele interessierte Schüler bekamen so ein besseres Bild von Berufen, von denen sie schon gehört hatten oder die ihnen noch völlig unbekannt waren. Durch die intensiven Kleingruppengespräche kam es zum regen Austausch zwischen Unternehmen und Schülern. Einige der Schüler nutzten die Veranstaltung dafür Bewerbungsunterlagen abzugeben oder Termine für Vorstellungsgespräche und Praktika zu vereinbaren. Wir freuen uns darauf, die Veranstaltung im nächsten Jahr wieder zu planen.

15. Oktober 2015

Info-Truck der Metall- und Elektroindustrie

Info-Truck.jpg

Am Dienstag, den 13. Oktober 2015, fand eine Berufsinformationsveranstaltung beim Info-Truck der Metall- und Elektroindustrie in Hessen statt, welcher zurzeit auf dem Schulhof der Werner-von-Siemens-Schule stationiert ist. Schüler der Meisterschule, der Konrad-Haenisch-Schule sowie der IGS West nahmen an der Veranstaltung teil und hatten unter anderem die Möglichkeit im Info-Truck Zerspannungsmaschinen, Wechselschaltungen und die Simulation einer Aufzugssteuerung zu erleben.

Außerdem war die Firma MAN Trucks mit mehreren Mitarbeitern bei der Veranstaltung vertreten und informierte über die Ausbildungsberufe, die sie anbietet. Dabei waren auch zwei Auszubildende, welche den Schülern von ihren Ausbildungsberufen (Fachkraft für Lagerlogistik und Kraftfahrzeugmechatroniker mit Schwerpunkt Nutzfahrzeugtechnik) berichteten. Auch Vertreter der Firmen Siemens und Samson waren vor Ort und standen den Schülern als Ansprechpartner zur Verfügung.

Da der Info-Truck zum ersten Mal an einer Frankfurter Berufsschule stand, war an diesem Tag auch der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann zugegen und besichtigte den Info-Truck. So hatten einige Schüler die Möglichkeit das politische Oberhaupt der Stadt persönlich kennen zu lernen und das Treffen auf einem Foto festzuhalten.

13. September 2015

Partnerunternehmen unterstützen die Schüler auf unterschiedlichen Wegen!

Planungstreffen_I_Homepage1.jpg

Am Donnerstag, den 10. September 2015, trafen sich die Partnerunternehmen mit den jeweiligen FHP-Beratern in den Räumen der gjb. Neben dem neuen Schulentwicklungsplan und den Schuljahresergebnissen des Frankfurter Hauptschulprojektes wurde der veränderte Ablauf der Feedbackgespräche besprochen.

Ab sofort werden die Schüler berufsgruppenspezifisch den einzelnen Partnerunternehmen zugeordnet. Dadurch führen Unternehmen die Feedbackgespräche mit den Schülern durch, deren Berufswunsch der Branche des Partnerunternehmens entspricht. Eine Umstrukturierung, die auch bei den Partnerunternehmen große Zustimmung findet.

Zudem wurden im Rahmen dieses Treffens weitere Kooperationsmöglichkeiten, mit dem Ziel die Schüler beruflich zu orientieren, besprochen. Zunächst ist eine Informationsveranstaltung „Partnerunternehmen unterstützen dich: Finde deinen Beruf!“ im November geplant. Hier können Schüler nicht nur unterschiedliche Berufe kennenlernen, sondern mit Betrieben in Kontakt treten und sich mögliche Ausbildungsplätze sichern.

7. August 2015

Die Veröffentlichung von ausbildungsplatzsuchenden Schülern auf der Homepage schlägt ein!

Smily.jpg

Seit diesem Jahr werden Schüler, die eine Ausbildung beginnen möchten, mit ihrem Berufswunsch und ihrem Profil auf der Homepage des Frankfurter Hauptschulprojekts veröffentlicht. Betriebe, die den jeweiligen Ausbildungsberuf anbieten, erhalten einen Hinweis per E-Mail und können direkt mit dem Schüler oder dem zuständigen Berater Kontakt aufnehmen.

Ein Konzept, das bei Betrieben großen Anklang findet. Mehr als fünfzig Prozent der Schüler haben einen Ausbildungsplatz erhalten.

Auch im nächsten Schuljahr lohnt es sich, unsere Homepage zu besuchen und vielleicht Ihren künftigen Auszubildenden kennenzulernen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

20. Juli 2015

Ein schöner Erfolg

GAZ.JPG

Die Integrierte Gesamtschule Georg-August-Zinn, seit vielen Jahren im Programm der gjb, nahm am Wettbewerb „Bester Praktikumsbericht“ für das Schuljahr 2014/2015 der allgemeinbildenden Schulen des Arbeitskreises SchuleWirtschaft teil.

Zwei Schüler durften sich über den 1. bzw. 3. Preis freuen und mit ihnen die unterstützenden Lehrkräfte.

Die ganze gjb gratuliert Sarah zum 1. Preis und Mariam zum 3. Preis der Integrierten Gesamtschulen!

8. Juni 2015

Berufe-Rap von der Eduard-Spranger-Schule

Eine Gruppe Schüler der 9. Hauptschulklasse von der Eduard-Spranger-Schule komponierte den sehr gelungenen Berufe-Rap mit ihrem Musiklehrer:

Hier können Sie das Werk über die Ausbildung von Friseuren und Mechatronikern herunterladen!

28. April 2015

Neu: Ausbildungsplatzsuchende Schüler online

Auf der Homepage des Frankfurter Hauptschulprojekts werden ab jetzt als Service für Betriebe Schüler, die Ausbildungsplätze suchen, veröffentlicht und diese Information wird an Ausbildungsbetriebe versendet.
Hier geht es zu den Schülerprofilen!

23. April 2015

Eröffnung der „Talent Company“ in der Eduard-Spranger-Schule

Am Mittwoch, den 22.04.2015 wurde in der Eduard-Spranger-Schule in Frankfurt Sossenheim mit einer großen Feier die erste “Talent Company” in Frankfurt eröffnet. Dieser neue Arbeitsraum für Berufsorientierung wurde durch die Strahlemann Stiftung initiiert, es ist der elfte in Deutschland. Die „Talent Company“ ist ein ehemaliger Klassenraum, der seit Februar umfangreich umgebaut wurde und für 50.000 € mit modernster Technik und schöner Inneneinrichtung ausgestattet wurde. In dieser professionellen Atmosphäre werden sich Schüler auf die Arbeitswelt vorbereiten und Betriebe können ihre Ausbildungsberufe vorstellen. Neben zahlreichen Vertretern aus Politik und Wirtschaft war der hessische Staatsminister Herr Axel Wintermeyer, welcher die Schirmherrschaft übernommen hat, zur Eröffnungsfeier erschienen. Die Schüler der H9 waren für den Empfang und den Service während der Veranstaltung zuständig und gaben eine gelungene musikalische Einlage mit ihrem Rap über Ausbildungsberufe. Die Gesellschaft für Jugendbeschäftigung/das Frankfurter Hauptschulprojekt nutzte den neuen Raum bereits einen Tag nach der Eröffnung für die Arbeit mit den Schülern der Abschlussklasse H9, um Beratung zur Berufsorientierung durchzuführen.
Talente_Company_ESS.JPG
Sie müssen Ihren Flashplayer upgraden.
Diese Nachricht erscheint auch, wenn Sie Javascript deaktiviert haben. Um die Flashgalerie zu sehen, müssen Sie Javascript aktivieren.